Archiv | Mai 2011

Die Drachen der Tinkerfarm

Titel: Die Drachen der Tinkerfarm

Autoren: Tad Williams / Deborah Beale

Seiten: 380

Verlag: Klett Cotta

Klappentext:

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Ferienaufenthalt auf dem Land werden, aber was Tyler und Lucinda auf der geheimnisvollen Tierfarm ihres Onkels erleben übersteigt jede Vorstellungskraft.

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit:

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Band einer Fantasyserie.

Anfangs vermochte mich das Buch nicht in seinen Bann zu ziehen, aber je weiter ich las, um so mehr bannte mich die Geschichte um eine “gewöhnliche” Farm, auf der es vor Fabelwesen nur so wimmelt. Nach und nach kommen  die Geschwister den Geheimnissen ihres Onkels Gideon auf die Spur und begeben sich in große Gefahren.

Die Autoren schaffen es ohne Blut oder übermäßige Gewalt, alleine durch die mysteriösen Vorkommnisse und Geheimnisse Spannung aufzubauen und zu halten.

Sicher ist dieses Werk nicht mit anderen Jugendbüchern zu vergleichen, da dieses dann doch recht “harmlos” daher kommt.

Der Schreibstil selber macht einen sehr nüchteren Eindruck, was ich jetzt nicht  als schlecht empfinde.

Kurz: Nach einem schwächeren Start, steigerte sich das Buch und war letztendlich ein recht großes Lesevergnügen.

Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen

Weiblich, ledig, untot

Titel: Weiblich, Ledig, Untot

Autorin: Mary Janice Davidson

Seiten: 315

Verlag:Egmont Lyx

 

Klappentext:

Erst verliert Betsy Taylor ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben – und stellt schließlich fest, dass sie gar nichts wirklich tot ist! Zumindest wird sie neuerdings von einem Heißhunger auf Blut geplagt. Ihre neuen Freunde halten sie für die lange prophezeite Königin der Vampire. Betsy ist da zwar anderer Meinung, doch den verlockenden Argumenten des Vampirs Sinclair kann sie kaum widerstehen…

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit:

Auf dem Buchrücken findet man folgendes Aussage von Romance Reviews Today: “Unterhaltsam, frech und vergnüglich… Sie werden die Fortsetzung kaum erwarten können!”

Nun, das würde ich so nicht unterschreiben.

Das Buch legt einen tollen Start hin: sarkastisch, frech, ironisch, schlagfertig und witzig. Unterhaltung pur!

Leider kann die Autorin dieses Niveau nicht halten.

Die Geschichte gewinnt immer mehr an Oberflächlichkeit, ebenso der Charakter der Hauptprotagonistin Betsy. Auch wenn ich gestehen muss, dass man Betsy alle Fehlleitungen verzeiht. Denn trotz ihres frechen und oberflächlichen Auftretens, versprüht sie ungeheure Sympathie.

Der Charakter des Vampirs Eric Sinclair ist mir zu unterentwickelt und kommt nicht gut genug zur Geltung. Da dieser doch eine erhebliche Rolle in dieser Geschichte spielt (mehr noch als der eigentliche Bösewicht).

Ebenso bleiben manche Dinge fraglich, werden nicht gut genug erklärt. Schade!

Der Schreibstil hingegen befindet sich genau auf meiner Wellenlänge. So schön ironisch, sarkastisch und schlagfertig. Ich finde den sogar so gut, dass ich trotz der Mängel dieses Buch sehr gerne gelesen habe. Nur, ob ich auch zu den Folgebänden greifen werden, da habe ich meine (berechtigten) Zweifel.

 

Von daher geben ich diesem Buch 3 von 5 Sternen

Freitags-Füller #13

neuer Freitag – neuer Freitags-Füller von scrap-impulse.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Eigentlich wollte ich in der letzten Woche so viel schaffen .

2.  Latte Macchiato und angenehme Gesellschaft.

3.  Vor vielen Jahren, öhm… da ist schon einiges passiert, wandel ja nicht erst seit gestern durch die Weltgeschichte.

4. Blätterteig-Gehacktes-Brötchen gibt´s heute zum Abendessen.

5.  Ich weiß genau, dass der nächste Hammerschlag sicherlich nicht lange auf sich warten lassen wird  .

6. Mein rechtes Handgelenk ist wieder seit 2 Tagen ein Problem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen (komme was wolle!) , morgen habe ich putzen (örks) geplant und Sonntag möchte ich hab´ noch gar keine Ahnung was !

Allen ein schönes Wochenende!!!

Der Hypnotiseur (Hörbuch)

Titel: Der Hypnotiseur

Autor: Lars Keppler

Sprecher: Simon Jäger

Spieldauer: 18 Std. 20 Min. (ungekürzt)

Luebbe Audio

veröffentlicht: 2010

Beschreibung:

Vor den Toren Stockholms wird an einem Sportplatz die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weiteres Familienmitglied gibt, eine Schwester, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss. Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er will, dass Bark den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhört. Bark hatte sich jedoch wegen eines traumatischen Erlebnisses geschworen, niemals mehr zu hypnotisieren. Aber es geht hier um ein Menschenleben. Es gelingt ihm schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Fazit:

Ok, wow… Also mit einer Spielzeit von über 18 Stunden mal wieder ein seeeehhhhrrrr laaaaanges Hörbuch.

Es fing auch gleich absolut spannend an, wurde aber nach ca. 3 – 4 Std. langatmig.  Phrasen wie  “”…”, sagt xy.”  werden ständig wiederhollt, was mit der Zeit nervt. Gefühlsregungen hingegen kommen mir zu kurz und sind auch nicht allzu überzeugend.

Das Thema selbst ist aber sehr gut gewählt und absolut spannend.

Auch muss ich den Sprecher Simon Jäger hier  kritisieren: Das war bei weitem nicht seine beste Leistung. Ich hatte den Eindruck, dass Herr Jäger Schwierigkeiten mit den Charakteren hatte, mit ihnen selber nicht “warm” geworden ist.

Im Grunde ein  guter solider Psychothriller, der eine präzisere Umsetzung verdient hätte.

Ich vergeben 3 von 5 Sternen

Freitags-Füller #12

Momentan habe ich leider kaum Zeit mich um meinen Blog zu üpmmern :( Aber da heute wieder einmal Freitag ist, nehme ich mir jetzt die Zeit wenigstens den Freitags-Füller von scrap-impulse auszufüllen.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Heute könnte ich noch so 10 Mützen voll Schlaf gebrauchen .

2.  Gurkensalat m. Joghurtdressing ist das beste, was ich in der letzten Zeit gegessen habe.

3.  Wenn ich so neben mich schaue, muss ich unbedingt mal wieder groß reine machen .

4.  Bei einigen Dingen war ich einfach froh, als es vorbei war.

5.  Es gibt Leute , die können mich echt mal .

6. Selten ich finde das immer zu komisch.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe , morgen habe ich nix geplant und Sonntag möchte ich nix !

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!!!

Schattenblüte – Die Verborgenen

Titel: Schattenblüte – Die Verborgenen

Autorin. Nora Melling

Seiten: 349

Verlag: Rowohlt

Klappentext:

Eine Liebe stärker als der Tod

Seit dem Tod ihres Bruders ist für Luisa nichts mehr, wie es war. Sie beschließt zu sterben. Aber kurz vor dem letzten Schritt hält sie jemand auf: Thursen nennt sich der Junge mit den geheimnisvollen Schattenaugen. Mit einer Gruppe Jugendlicher lebt er im Wald, und er spürt Luisas Schmerz. Die >>Verborgenen<< können ihre Gestalt ändern: Sie sind Werwölfe. Mit jeder Verwandlung wird Thursen mehr zum Tier – und die Erinnerungen an sein vorheriges Leben verblassen. Bald wird er ganz Wolf sein. Dann hat Luisa auch ihn verloren. Für ihre große Liebe würde sie alles tun. Doch reicht das, um Thursen zu retten?

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit:

Der unverblümte, direkte Schreibstil hat mich  überzeugt

Die Autorin schafft es die Liebesgeschichte zwischen Luisa und Thursen romantisch und ergreifend darzustellen ohne kitschig oder überladen zu wirken.

Nur der innerliche Zwiespalt von Luisa und auch den von Thursen hätte man deutlich besser darstellen können. Diese werden immer nur angekratzt ohne Klarheit zu bringen.

Ebenso hätte ich mir gewünscht, wenn Nora Melling auf das  “Drumherum” ausführlicher eingegangen wäre.

Absolut überzeugend und ohne jeglichen Kritikpunkt  ist die Buchaufmachung: eine reine Augenweide!

Sicherlich schwimmt Nora Melling mit “Schattenblüte”  auf der Welle der Jugend-Romantik-Fantasy-Bücher mit und beinhaltet nichts bahnbrechendes oder gar neues, dennoch empfand ich dieses Buch als absolutes Lesevergnügen.

Ich gebe 4 von 5 Sternen:

Die Blut-Loge

Titel: Die Blut-Loge (ein erotischer Vampir-Krimi)

Autorin: Carola Kickers

Seiten: 202

Verlag: AAVAA

Klappentext:

Gabriel Stark führt nicht nur einen mächtigen internationalen Konzern, er gehört auch einer uralten Vampirloge, der Sangue Ombra, an.

Sein persönliches Ziel liegt darin, nicht nur die Herrschaft über die Menschen zu gewinnen sondern auch die Gilde der Vampire unter seine Kontrolle zu bringen. Dabei sind ihm und seinem Sohn Ruben alle Mittel recht. Sie verführen, betrügen und nutzen die modernen Mittel der Wissenschaft, um sich alles und jeden gefügig zu machen.

Als ihre Machenschaften in Berlin Leichen hinterlassen, kommt ihnen die Kripo-Beamtin Evi Fischer auf die Spur. Doch selbst sie verfängt sich in den Netzen der Vampire und wird zu ihrem Werkzeug

________________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit:

Hierbei handelt es sich um keine seichte, romantische  Vampirstory, sondern hier sind “echte” Vampire am Drücker.Rücksichtslos und einnehmend verfolgen sie ihre Ziele und gehen dabei über Leichen – auch über vampirische.

Auch wenn die Autorin Carola Kickers “ihren” Vampiren keine Gefühle zugesteht, legen sie doch eine sehr hohe  intensive Portion Leidenschaft an den Tag (und natürlich in die Nacht)

Die Beschreibungen und Darstellung sind genau so weit ausgeführt, dass dem Leser bzw. der Leserin immer noch ein herrliches Kopfkino bleibt und die eigene Fantasie anregt.

Einziger Negativpunkt: Ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht, was aber natürlich bei 202 Seiten schwierig ist.

Von daher gebe ich 4 von 5 Sternen

Freitags-Füller #11

Neuer Freitag – neuer Füller von http://scrap-impulse.typepad.com/. Nochmals möchte ich erwähnen, dass ich diesen immer spontan ausfülle… also kann es gut sein, dass ich in einer halben Stunde etwas ganz anderes schreiben würde… Ergo, es sind nur “Momentaufnahmen” ;)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Also wirklich, manchmal frag ich mich, was in anderen Küpfen so vor sich geht.

2. Endlich blühen wieder die  Sommerblumen.

3.  Menschen mit einem ehrlichen Lächeln mag ich  .

4.  Vieles  will ich gar nicht wissen.

5. Hallo, mein Name ist  LiteraturFee und ich bin einzigartig .

6. Eine Mütze voll Schlaf , das wär’ jetzt genau das richtige.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Eis essen, morgen habe ich _lesen geplant und Sonntag möchte ich einen schönen Tag verbringen !

Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende!!!

We ♥ books – 1 neue read together Leserunde

Die Bücherblogs  nightingale & lesen beflügelt veranstalten (endlich!) wieder eine Leserunde.

Am Samstag, 07.05.2011 wird wieder marathon-mäßig gemeinsam gelesen.

Gestartet wird nach dem Frühstück, dann schnappt sich jeder sein Buch und fängt an zu schmökern. Die Nacht ist dann für die ganz hart gesottenen, die dann wirklich lesen bis zum Umfallen.

In unregelmäßigen Abständen wird gebloggt und getwittert mit dem Hashtag #whb

Ob ich dieses Mal auch wieder teilnehmen kann, wird sich spontan am Samstag entscheiden – leider!

Aber aus Erfahrung weiß ich, dass es einen Mordsspaß macht und ich kann nur jedem empfehlen, wer Zeit hat, sich dieser Leserunde anzuschließen!

Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen

Die Betreiberinnen der Blogs Claudias Bücherregal, Bücherkuscheln & Sabrinas Buchwelt haben sich eine schöne neue Aktion ausgedacht.

Sie suchen die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen!

Die neuen? Ja, denn im Jahr 2004 hatte das ZDF im Rahmen der Fernsehreihe “unsere Besten” bereits schon einmal die Lieblingsbücher der Deutschen gesucht (und gefunden!)

Vom 1.Juni 2011 bis zum 1.August hat man nun Zeit die Liste seiner 15 liebsten Bücher einzureichen – und was meint Ihr wer mitmacht?

Natürlich bin ich, LiteraturFee auch dabei.

Falls auch Du nun die Liste mitgestalten möchtest, melde Dich doch einfach bei Claudia